MenuSuche
08.12.2021

GC-Achter feiert 75 Jahre Edgar Heggli

Einige erinnern sich an die Unterhaltungssendung "Dalli Dalli", welche über viele Jahre am Donnerstagabend über unsere Mattscheiben geflimmert ist. War eine Leistung eines Kandidaten besonders herausragend, drückte das Publikum auf einen Knopf, worauf der Moderator ein "Sie sind der Meinung, dass war spitze!" ausrief und einen Luftsprung vollführte.

Bei Edgar Heggli drücken alle Mitglieder der Ruder-Sektion auf den Knopf und können mit dem "Sie sind der Meinung, dass war spitze!" gar nicht mehr aufhören. Denn Edgar leistet für uns unendlich viel – als Schöpfer unseres einzigartigen Clubblazers, als Organisator und Auskundschafter von Tourenstrecken, als heimlicher Breitensportchef, als Schreiber von Berichten für den News-Hopper, Steuermann und allgemein als Verbinder von Generationen in unserem einzigartigen Club!

 

Pünktlich um sieben Uhr, am Mittwoch, 24. November 21, hat sich eine Rekordbeteiligung von Ruderern auf Initiative unseres ehemaligen Alumni-Captains Reto Bügler zur Nachfeier von Edgars halbrundem Geburtstag im Bootshaus getroffen. Das Echo war so gross, dass statt einem Achter sogleich deren zwei gewassert werden konnten.

Nach der obligaten Fahrt nach Rüschlikon mit zwei Ruderbooten hatte es sich Edgar nicht nehmen lassen, uns liebenswürdigerweise zu einem feinen Nachtessen im Bootshaus einzuladen.

 

Bei Wurst und Risotto hat Reto in seiner unnachahmlichen Art (die sich mit Papier und Bleistift nur unvollkommen nacherzählen lässt) die Persönlichkeit von Edgar aus allen möglichen Blickwinkeln durchleuchtet und als Ode an die Freude gewürdigt:

 

  • Edgar, der Schöpfer der Reussfahrt und der Mondscheinfahrt und Spiritus rector des Breitensports. Edgar, der mit seinem Charme und seiner Überzeugungskraft sogar Vegetarier zur Teilnahme am Blutwurstachter zu bewegen vermag.
  • Edgar, unser Modezar, der uns mit einem Blazer eingekleidet hat, um den uns die ganze Ruderwelt beneidet und der uns entlang der legendären Regattastrecke in Henley zu Modeikonen werden lässt.
  • Edgar, der Verbinder gleich mehrerer GC-Generationen, der von den klassischen, nur leicht ergrauten Dienstagsclübler über die Alumni-Ruderer bis hin zu den Spitzenruderern Alois Merkt und Joshua Meyer mindestens drei Altersgruppen in erstaunlich flinke Achter bringt.
  • Edgar, der Journalist, der den Newshopper mit Artikeln füttert und gleichermassen anderen Schreibern Ideen für ihre Berichte liefert.
  • Edgar, der Steuermann des legendären Alumni-Achters, der uns bei jedem Wetter sicher über den See geleitet, unabhängig von Windstärke und Wassertemperatur, auf Wellen und vor Anker treu.
  • Edgar, der Garderobier, der organisatorische Angelegenheiten – vorzugsweise spärlich bekleidet – in der vollgefüllten Umkleidekabine erledigt, indem er die in Einkaufstaschen sorgfältig drapierten Akten durchwühlt. Damit er dabei in Zukunft etwas mehr an Tarzan erinnert, erhielt er ein passendes Badetuch für seine Lenden überreicht.

 

Im Anschluss hat Christian Grommé in sehr persönlichen Worten Edgar für seine jahrzehntelange Freundschaft mit unserem unvergessenen Freddy Grommé selig auf und neben dem Wasser gedankt und ihm einen gebührenden Blumenstrauss überreicht. Edgar ist zuerst und vor allem ein guter Kamerad – einen besseren findet man nicht!

 

Es war ein kurzweiliger, lustiger Abend, der für alle Teilnehmer unvergessen bleibt, und ein würdevoller Rahmen zur Feier unseres "halben" Jubilaren.

Herzlichen Dank, lieber Edgar, für alles, was Du für uns getan hast, tust und noch tun wirst!

 

Jurij Benn