MenuSuche
10.08.2021

Zwei Medaillen beim Coupe de la Jeunesse

Zwei Medaillen beim Coupe de la Jeunesse


Unser GC-Ruderer Cédric Pahud ruderte am vergangenen Wochenende in Linz - Ottensheim zu Silver und Bronze!


Die Vorbereitung auf den Wettkampf startete bereits vor zwei Wochen im Ruderzentrum Sarnen. Cédric Pahud und Ivo Löpfe (SC Zug), welche für den Doppelzweier selektioniert wurden, absolvierten bis zu drei Einheiten täglich. Betreut wurde das Projekt von unserem Trainer Sebastian Klötzer. Das Boot entwickelte sich in der Vorbereitung sowohl technisch als auch im Hinblick auf die Bootsgeschwindigkeit gut! In dein Relationsrennen war das Duo steht’s ganz vorne dabei und die und die erreichten Prozentwerte liessen auf einen Podestplatz hoffen! Am Freitag wurde es dann ernst! Die Reise nach Linz stand auf dem Programm, gefolgt von einem antesten der Regattastrecke.


Die ersten internationalen Erfahrungen wurden am Samstag im Vorlauf gegen Spanien, Italien und Östereich gesammelt. Das Feld startete sehr aggressiv in das Rennen. Unser Duo konnte auf den ersten 1.000 Metern den Kontakt zu den anderen Booten halten und ihre gute körperliche Verfassung auf der zweiten Streckenhälfte ausspielen und sich so den zweiten Platz und damit den Finaleinzug sichern! Am Nachmittag wurden dann die Karten neu gemischt und es hiess Schweiz gegen Frankreich, Italien, Spanien, Tschechien und Östereich. Das Rennen startete erwartungsgemäss sehr schnell. Bei der 1.000m Marke lag das Boot mit Cédric noch auf dem vierten Platz. Doch dann hiess es Angriff! Als schnellstes Boot auf der zweiten Streckenhälfte wurden auf den dritten 500 Metern erst Italien und Spanien überholt und in einem fulminanten Endspurt sogar noch das führende Boot aus Frankreich angegriffen! Am Ende hiess es Silber für die Schweiz! Den Bronzerang erruderte Italien. Starke Leistung Jungs!


Am Sonntag hiess es dann zwei weitere Rennen zu Rudern. Im Vorlauf am Vormittag traf unserer Doppelzweier auf die Italiener und die Östereicher und zeigte vom Start an, dass es am Vormittag an der Schweiz kein Vorbeikommen gibt. Platz 1 und damit die Favoritenbahn für das Finale am Nachmittag.
Nach einer kurzen Pause hiess es dann noch einmal alles geben! Das Schweizer Boot trat gegen Spanien, Frankreich, Tschechien, Italien und Österreich an.


Die Gegner begannen das Rennen mit sehr schnellen Starts und einer starken ersten Streckenhälfte. Cédric Pahud und Ivo Löpfe (SC Zug) mussten alles geben um den Kontakt zum Feld zu halten. Nach 1.000 Metern lag unser Boot noch auf Platz vier, vorne kämpften Frankreich, Tschechien und Belgien um die Medaillen. Doch das Schweizer Boot liess sich auch heute nicht aus der Ruhe bringen, trat auf das Gaspedal und fuhr wieder an die führenden Boote heran! Auf den letzten 250 war die Spannung kaum zu ertragen! Zieldurchlauf - Gold ging an Frankreich, Silber holten sich die Spanier, doch wer erruderte sich die Bronzemedaille? Der Rennausgang war mit dem blossem Auge nicht zu erkennen. Auch das Schiedsgericht benötigte mehrere Minuten um das Zielfoto auszuwerten. Bronze für die Schweiz! Auf dem letzten Schlag schob sich unser Boot noch an den Tschechen vorbei!


Gratulation für diese grossartige Leistung! Jetzt heißt es einmal tief durchatmen und motiviert bis in die Haarspitzen in die Vorbereitung für die SM zu starten!
Die Rennen können über folgende Links angeschaut werden:

https://www.youtube.com/watch?v=KD_-SBPXJA0

Vorlauf: 38:24 – 40:30

Finale: 6:15:57 – 6:25:47

https://www.youtube.com/watch?v=1Nf1OuNGRJ0

Vorlauf: 50:21 – 53:37

Finale: 3:52:51 – 4:02:56


Sebastian Klötzer