MenuSuche

Wednesday Brothers

75 Jahre Wednesday Brothers - Hier lebt GC Geschichte verbunden mit aktivem Clubleben

Um 1920 begaben sich die Grasshopper Ruderer sonntags im Cut-away zum Rudern ins Bootshaus. Nach 1940 wasserten die ehemaligen Spitzenruderer, „Alte Herren“ genannt, nur noch einmal im Monat am Mittwochabend einen Achter, mit anschliessendem Nachtessen. Es gab keine Statuten, war aber ein geschlossener Kreis. Wenn es um die Finanzierung von Club-Infrastruktur oder neuen Booten ging, waren die „Alten Herren“ immer grosszügig. Die Mittwochrunde der „Alten Herren“ hielt sich bis in die 80iger Jahre. 

Um 1940 entstand, neben den „Alten Herren“, rund um einige aktive und prominente Mitglieder ein jüngerer Kreis, die „Wednesday Brothers“, mit ähnlicher Zielsetzung und Engagement. Waren die „Alten Herren“ exklusiv, so sind die „Wednesday Brothers“ offen für alle verdienten GC-Ruderer. Im Sommer wird gerudert und im Winter wurde früher auf der Bootshaus-Terrasse „geringelt“ oder in der Turnhalle Korbball gespielt, bevor man sich zum Nachtessen vereinte. Heute treffen wir uns jeden Mittwochabend im Bootshaus-Clubzimmer.

Die Mittwochabend Clubs waren und sind für die Ruder Sektion ein wichtiger Pool von Lebenserfahrung (sowohl sportlich, wirtschaftlich, wie politisch) und von gesundem Menschenverstand, gepaart mit der Bereitschaft bei wichtigen Projekten personell und finanziell einzuspringen. Sie sehen sich immer noch als eine Art wohlwollendes Gewissen der Ruder Sektion, auf die sie ein waches Auge haben. Hin und wieder erlauben sie sich auch, leise kritisch auf Fehlentwicklungen hinzuweisen. Viele unserer Sektions-Präsidenten und Vorstandsmitglieder stammen aus diesem Kreis. Die „Wednesday Brothers“ nehmen am sportlichen, gesellschaftlichen und integrierten Clubleben der Ruder Sektion aktiv teil.

Für ein lebendiges Clubleben und anregende Diskussionen - Come and join the Wednesday Brothers. Established 1940... still going strong!

Kurt Lenherr